Der Europäische Computer-Führerschein (ECDL)

Der ECDL – European Computer Driving License – ist ein in 148 Ländern anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT-Kenntnissen. In Deutschland setzen viele nationale und internationale Großunternehmen konsequent auf den ECDL. Sie achten bei ihren Bewerberinnen und Bewerbern darauf, dass sie den ECDL vorweisen können. Die Chancen von Absolventinnen und Absolventen, die bei Bewerbungen über den ECDL verfügen, steigen signifikant. Für die Umsetzung des Konzeptes in Deutschland ist die DLGI, die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik verantwortlich.

Wenn eine Schule den ECDL für ihre Schülerinnen und Schüler anbieten möchte, muss sie sich bei der DLGI, der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik, als Prüfungszentrum akkreditieren lassen und einen Vertrag unterzeichnen. Voraussetzung ist ein Computerraum mit einer vorgegebenen Mindestausstattung als Prüfungsraum. Für Schulen fallen keine jährlichen Kosten an, jedoch muss eine einmalige Akkreditierungsgebühr bezahlt und mindestens 20 CERT-IDs zu Beginn abgenommen werden.

Mindestens zwei Lehrkräfte der Schule müssen anerkannte, eingetragene Testleiter sein. Dies bedeutet sie müssen an einem Prüfungsleiterworkshop teilgenommen haben und die Richtlinien zur Durchführung der ECDL-Prüfungen anerkennen. Eine als Prüfungszentrum akkreditierte Schule darf ECDL-Prüfungen für Schülerinnen und Schüler abnehmen. Die Art der Vorbereitung bleibt der Schule überlassen und kann z.B. im Rahmen des IT- Unterrichts oder als Wahlfach erfolgen.

Unter folgendem Link bekommen sie weitere Informationen der DLGI:

https://www.ecdl.de/workshops.html

Ergänzend zu den Workshops der DLGI, die für alle Bildungseinrichtungen offen sind, werden regionale Workshops für ECDL-Session-Manager von ECDL-Multiplikatoren angeboten.

https://www.ecdl.de/workshops-multiplikatoren.html

Diese richten sich ausschließlich an Lehrkräfte allgemeinbildender und berufsbildender Schulen. Weitere Termine sowie Zeit und Kosten erhalten Sie direkt vom Ansprechpartner der jeweiligen Einrichtungen.

Das Pädagogische Institut bietet derzeit keine eigenen Prüfungsleiterworkshops, Kurse und Prüfungstermine zum ECDL an. Jedoch kann ein Zuschuss zur Übernahme von Kosten bei der Belegung eines Prüfungsleiterworkshops beantragt werden.
Informationen und Formulare zur Beantragung von Fortbildungen bei anderen Trägern (Zuschüsse) erhalten Sie hier.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner